Anzeige

Mit "Haifischzähnen" sicher unterwegs in Faistenau

Mit vielen Ideen und konkreten Maßnahmen lässt die Projektgruppe "Sicher mobil in Faistenau" aufhorchen. Erklärtes Ziel: Faistenaus Straßen sollen sicherer werden.

Mehr Sicherheit: Kinder der VS Faistenau bemalten die Straße im Schulbereich mit „Haifischzähnen“. SN/volksschule faistenau
Mehr Sicherheit: Kinder der VS Faistenau bemalten die Straße im Schulbereich mit „Haifischzähnen“.

"Sicher mobil in Faistenau" hat sich aus dem Agenda-21-Bürgerbeteilungsprozess der Gemeinde heraus gebildet. Als erste Initiative zum Thema "Sicherer Schulweg" wurde die Erlassung einer 30er Beschränkung im Ortskern erarbeitet, die die Gemeindevertretung umgesetzt hat. Dass der Dorfplatz nicht mehr verparkt werden darf, trägt vor allem zu mehr Sicherheit für Fußgänger bei. Zudem wurde eine Geschwindigkeitsanzeige mit Smiley vor der Volksschule aufgestellt. Die Schülerinnen und Schüler wurden auch in das vom Kuratorium für Verkehrssicherheit unterstützte Projekt miteinbezogen: Sie pinselten "Haifischzähne" auf die Straße im Schulbereich und gestalteten Plakate, mit denen motorisierte Verkehrsteilnehmer zu richtigem Verhalten gegenüber Fußgängern aufgefordert werden. Kürzlich machten die Kinder mit der Aktion "Apfel-Zitrone" alle Autofahrenden auf zu schnelles oder angepasstes Fahren aufmerksam.

Video-Reihe Agenda 21
Seit 2003 unterstützt das Land Salzburg insgesamt 27 Gemeinden und drei Regionen gezielt bei der nachhaltigen Gestaltung ihres Lebensraums. In Zusammenarbeit mit dem Landes-Medienzentrum hat das Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen sechs Kurzvideos erstellt. Gezeigt werden hier die jeweiligen Projektumsetzungen der Gemeinden Hof bei Salzburg, Köstendorf, Mariapfarr, Thomatal, Seeham sowie im Bezirk Lungau.

Miteinander die Zukunft unserer Gemeinde gestalten

Ziel von Agenda 21 ist der Erhalt und die Verbesserung der Lebensqualität in der Gemeinde oder Region. Das Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen (SIR) unterstützt die Gemeinden bei der Durchführung, das Umweltressort fördert die Maßnahme. Der Einstieg für interessierte Gemeinden oder Regionen ist jederzeit möglich!

Landes-Website:
www.salzburg.gv.at/agenda21

Telefon: Kristina Sommerauer +43 650 / 6234554

Quelle: Bezahlte Anzeige

Aufgerufen am 22.09.2018 um 06:55 auf https://www.sn.at/anzeige/mit-haifischzaehnen-sicher-unterwegs-in-faistenau-20476213

Schlagzeilen