Helmut L. Müller

Redakteur Außenpolitik

Verfasste Artikel

Krasse Ungleichheit plagt die Latinos

Krasse Ungleichheit plagt die Latinos

Die Staaten Lateinamerikas haben die Unabhängigkeit schon Anfang des 19. Jahrhunderts erlangt. Aber bis heute sind sie sozial zerklüftet und wirtschaftlich auf die Rolle von Rohstofflieferanten reduziert. …

So zerstört man Politikvertrauen

In Sicherheitskreisen hat Hans-Georg Maaßen den Ruf eines exzellenten Experten gehabt. Aber gestolpert ist er jetzt …

Autorenbild

Mauern haben große Macht

Das Monstrum Mauer stürzte am 9. November 1989. Berlin, Deutschland und dann auch Europa waren wieder vereint. Das …

Autorenbild
"Arabien muss sich völlig neu erfinden"

"Arabien muss sich völlig neu erfinden"

Die Eingriffe westlicher Mächte haben zur Unordnung im Nahen Osten stark beigetragen. So analysiert Orient-Experte Udo Steinbach die Lage. Erst wenn sich die Region abkehrt vom islamistischen Irrweg, gibt es …

Heute ist China die Kolonialmacht

Heute ist China die Kolonialmacht

Mit dem Projekt einer Neuen Seidenstraße macht Peking viele Nachbarstaaten von sich abhängig. Die Chinesen ließen sich vom Westen keine Vorschriften mehr machen, sagt der Asien-Experte Erich Follath. Dort, …

Afrika ist arm und abhängig bis heute

Afrika ist arm und abhängig bis heute

Dem Schwarzen Kontinent macht das Erbe der Kolonialzeit schwer zu schaffen, analysiert der Historiker Jürgen Zimmerer. Die europäischen Staaten aber sind nicht bereit, sich die fortdauernden Wechselwirkungen …

Bürger bauen Partnerschaft

Was die Regierenden tun für den Bau eines vereinten Europas, ist nur die eine Sache. Die andere, nicht weniger …

Autorenbild
Die Demokratie ist heute mehr denn je in der Krise

Die Demokratie ist heute mehr denn je in der Krise

Regierende Rechtspopulisten missachten Grundprinzipien der EU, das Vorbild Amerika gerät auf Abwege. Globalisten treffen auf Nationalisten. Proeuropäer ringen mit EU-Feinden. Diese Frontstellung zeichnet sich …

Raus aus dem Elfenbeinturm

Im Internet herrscht vor allem Stimmengewirr. Klarheit in Europas Krise können nur öffentliche Intellektuelle …

Autorenbild