Stephanie Pack-Homolka

Redaktion Außenpolitik

Verfasste Artikel

Die Orbánisierung führt in einen Teufelskreis

Nach drei Amtszeiten braucht Viktor Orbán kein Programm, er ist Programm. Neue Ideen haben kaum noch Platz. Nach der Parlamentswahl am Sonntag heißt der ungarische Premier aller Voraussicht nach wieder Viktor …

Warum sie trotzdem Orbán wählen

Warum sie trotzdem Orbán wählen

Verdachtsfälle von Korruption häufen sich im Umfeld des ungarischen Premiers. Wähler scheint das nicht zu vergraulen. Lőrinc Mészáros ist das Paradebeispiel dafür, wie Viktor Orbán über öffentliche Aufträge …

Es geht uns besser als je zuvor

Es geht uns besser als je zuvor

Die Welt geht nicht unter. Zumindest gibt es keine wissenschaftliche Prognose, die das in absehbarer Zeit befürchten lässt. Vielmehr zeigen Studien: Vieles ist besser, als es jemals war. Kein Tag vergeht, an …

"Wir hoffen, dass Serbien zur Vernunft kommt"

"Wir hoffen, dass Serbien zur Vernunft kommt"

Kosovos Botschafter Sami Ukelli sieht für sein Land keine Alternative zum EU-Beitritt. Aber der führt über Belgrad. Sami Ukelli ist Botschafter der Republik Kosovo in Österreich. Er lebt seit drei Jahren in …

Die erste Runde im EU-Wahlkampf ist eingeläutet

Parlament und Kommission werben für europäische Spitzenkandidaten. Zu Recht setzen sie damit die Staatschefs unter Druck. Nicht frei von Träumen, aber auch kein Träumer. So beschrieb sich am Mittwoch Jean-…

EU-Politik der GroKo: ein Aufbruch ins Ungewisse

EU-Politik der GroKo: ein Aufbruch ins Ungewisse

Im Koalitionsvertrag von SPD und Union ist die EU-Politik prominent platziert, der "neue Aufbruch nach Europa" steht sogar an erster Stelle. Wohin die Reise gehen soll, bleibt vage. Noch vor der "neuen …

Österreich will Brücke zu Visegrád-Ländern sein

Österreich will Brücke zu Visegrád-Ländern sein

Klagen zu AKW-Ausbau und Familienbeihilfe belasten Beziehung nicht, finden die Regierungschefs. In einigem Sicherheitsabstand zum Bundeskanzleramt hatten sich gestern, Dienstag, Demonstranten versammelt. Von …

Orbán schaut sich die neue Regierung an

Orbán schaut sich die neue Regierung an

Der ungarische Premier ist der erste offizielle Staatsgast beim Kabinett Kurz. Konfliktstoff liefert die Klage gegen den Ausbau des AKW Paks. 35 Jahre war Viktor Orbán, als er 1998 zum ersten Mal ungarischer …