Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Einspringerin Yuja Wang beschenkt Salzburg mit brillantem Debüt

Schmerzen im Arm von Evgeny Kissin sorgten dafür, dass die junge Pianistin Yuja Wang am Freitagabend zu einem Spontandebüt als Solistin bei den Salzburger Festspielen kam. Das Publikum feierte sie im Haus für Mozart für ihren Mut.

Yuja Wang im Haus für Mozart.  SN/sf/borrelli
Yuja Wang im Haus für Mozart.

Was für ein Ersatz: China statt Russland! Da Evgeny Kissin, seit 1988 bei den Salzburger Festspielen, wegen Schmerzen im Arm das Solistenkonzert am Freitag abgesagt hatte, gab die in den USA lebende Chinesin Yuja Wang ein hinreißendes Debüt. In den Zugaben trieb sie Geläufigkeit und Emphase derart ins Extrem, dass ihr Spiel sich weit, weit über Fingerbewegung auf Tasten enthob: Wie elektrisiert war das Publikum nach ihren "Carmen"-Variationen von Vladimir Horowitz. Der Applaus war da noch nicht aufgebrandet, da brachte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.09.2022 um 12:56 auf https://www.sn.at/festspiele/salzburger-festspiele/einspringerin-yuja-wang-beschenkt-salzburg-mit-brillantem-debuet-125280919