Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...

Nach Klage gegen die Salzburger Festspiele: Fliegt jetzt das Direktorium?

Autorenbild

Es klingt wie ein blitzreiches Gewitter, was da am Montag auf die Salzburger Festspiele niedergeprasselt ist: Millionen-Nachzahlungen an Künstler und Sozialversicherung, Pflichtverletzungen als Arbeitgeber, Diskriminierung von Zusatzchorsängern, also jenen, die am unteren Ende der Gagenskala zu finden sind. Ausgangspunkt ist der Coronasommer 2020. Damals gab es weitum Lob für die Salzburger Festspiele - für ihr mutiges, entschiedenes Ja zu Kunst und Kultur unter irrwitzigen Bedingungen der Pandemie.

Hat dieser Ruhm Unbill verdeckt? Kommt jetzt das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 06.02.2023 um 09:19 auf https://www.sn.at/festspiele/salzburger-festspiele/standpunkt-nach-klage-gegen-die-salzburger-festspiele-fliegt-jetzt-das-direktorium-130472569