Salzburger Festspiele Zum Schwerpunkt ...
Salzburger Festspiele

Ursina Lardi in "Verrückt nach Trost": "Wir sind nicht nur da, wo unsere Körper sind"

"Verrückt nach Trost" als Uraufführung bei den Salzburger Festspielen: Von der Sehnsucht nach dem Gefühl, richtig am Leben zu sein.

Ursina Lardi als Oktopus und Sebastian Blomberg als Taucher in einer Probe für „Verrückt nach Trost“. SN/sf/smailovic
Ursina Lardi als Oktopus und Sebastian Blomberg als Taucher in einer Probe für „Verrückt nach Trost“.

"Verrückt nach Trost" heißt das erste Stück des deutschen Regisseurs Thorsten Lensing. Es wird am 6. August in dessen Regie bei den Salzburger Festspielen uraufgeführt. Die Schauspielerin Ursina Lardi, die vor zwei Jahren in Salzburg in "Everywoman" in der Regie von Milo Rau zu sehen war, spielt die Rolle der Charlotte.

An ihrer Seite ist Devid Striesow als ihr Bruder Felix zu sehen. Neben den beiden sind auch ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.08.2022 um 11:43 auf https://www.sn.at/festspiele/salzburger-festspiele/ursina-lardi-in-verrueckt-nach-trost-wir-sind-nicht-nur-da-wo-unsere-koerper-sind-124285717