Jungeworte

Aus vielen Teilen wird ein Ganzes

Samstag ist internationaler Puzzletag: Von Puzzles und vom Spaß an ihnen.

 SN/rido - stock.adobe.com

Der Brite John Spilsbury gilt als Erfinder des Puzzles: Irgendwann in den 1760ern klebte er Karten der englischen Grafschaften auf Holzplatten und sägte sie entlang der Grenzen aus, damit Kinder diese zusammensetzen und ganz nebenbei etwas über Geografie lernen konnten. Jeder hat schon einmal ein Puzzle gelöst, es gibt Dutzende unterschiedliche Varianten, von vierteiligen für Kinder über 10.000-teilige für Fortgeschrittene bis zu 3D-Puzzles, kunterbunte sowie einfarbige. Zirka 6000 Quadratmeter misst das größte Puzzle der Welt. Schon lange genoss das Legespiel eine hohe Popularität, die Pandemie hat diesem Trend ein enormes Plus verpasst. Es ist nicht nur etwas für Eigenbrötler. Wenn bei uns zu Hause ein unfertiges Puzzle am Tisch liegt, kann man stets beobachten, wie meine Mutter, meine Schwestern und ich viel zu lange wach bleiben, um es zu lösen. Und auch, wenn man sich am nächsten Morgen schwört, nicht wieder bis elf zu puzzeln, am Abend sitzt man doch erneut zusammen und diskutiert, wie zum Teufel man bitte diesen Himmel zusammensetzen soll. Es erfordert eben auch Geduld, wenn man sich ein nicht allzu leichtes Motiv heraussucht. Aber es macht Spaß, was die Hauptsache ist. Und am Schluss kann man stolz auf sich sein, umso mehr, je öfter man einen Wutanfall erlitten hat, weil das verfluchte Randteil nirgendwo passt. Manche sind so stolz darauf, dass sie die fertiggestellten Motive in einem Bilderrahmen aufhängen. Oder ihnen gefällt einfach die Deko. Wie auch immer, Puzzles sind bei Weitem noch keine veralteten Spiele. Ich denke auch nicht, dass sie in nächster Zeit aussterben werden. Puzzle bauen ist ein ruhiges und dennoch forderndes Hobby, das die grauen Zellen ganz schön zu glühen bringen kann. Etwas für fast jeden. Und jetzt entschuldigt mich, ich habe noch 1000 Teile eines Obstkorbs vor mir und bin damit für die nächsten Abende schwer beschäftigt. Ich wünsche euch allen auch in Zukunft viel Spaß und ein frohes Bauen!       Magdalena Mackinger, 15

Aufgerufen am 23.05.2022 um 02:07 auf https://www.sn.at/jungeseite/jungeworte/aus-vielen-teilen-wird-ein-ganzes-116198731

Kommentare

Schlagzeilen