Family-Shopping vor der Wursttheke

Autorenbild

Die ersten Tage mit etwas mehr Freiheit und Möglichkeiten zum Einkauf sind also geschafft. Und je mehr Normalität einkehrt, desto stärker wird die Frage auftauchen: Waren die vielen Verbote wirklich nötig? Allerdings, das Verhalten mancher Bürger/-innen kann einen durchaus mehr aufregen als alle Verbote zusammengenommen. Was sich immer wieder beim Einkauf im Lebensmittelgeschäft zeigt. Ausgerechnet jetzt, da man Menschenansammlungen tunlichst vermeiden sollte, schleppt die Mutter den pubertierenden und sichtlich frustrierten Sohn mit zum Einkauf ins Geschäft, wo dieser ebenso gelangweilt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2020 um 04:21 auf https://www.sn.at/kolumne/abreger-der-woche/family-shopping-vor-der-wursttheke-86286007