Bei Corona hört sich der Spaß auf

Darf man sich über die aktuelle Virusparanoia lustig machen? Im Prinzip schon, schaden tut es trotzdem.

Autorenbild

Ein Mann an der Supermarktkassa, Gasmaske auf dem Kopf und ein übervoller Einkaufswagen. Dieses Foto macht im Internet die Runde. Ob das Foto authentisch ist oder nicht, konnte noch nicht zweifelsfrei geklärt werden. Viele amüsiert der Hamsterkäufer mit Coronapanik. Ein anderes, harmloseres Bild, das ebenfalls kursiert: In der einen Ecke des Kühlschranks steht eine Flasche Bier der Marke "Corona", in der anderen verstecken sich Lebensmittel und Getränke hinter einer Schutzmaske. Und ein besonders herziges Bild zeigt einen Hamster mit der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.11.2021 um 09:40 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/bei-corona-hoert-sich-der-spass-auf-84373606