Worauf warten wir eigentlich noch?

Autorenbild

"Kassa aufmachen!", brüllt eine Frau durch den Supermarkt. Wir haben keine Zeit mehr, für nichts. Alles muss hier und jetzt und sofort sein. Just in time nennt das die Industrie. Und wenn wir etwas nicht sofort bekommen, macht uns das aggressiv. Wir haben das Warten definitiv verlernt.

Gelernt hätten wir es einmal. Der Advent unserer Kindheit war die Zeit dafür. Das Warten auf die Ankunft des Herrn (früher) - auf die Ankunft des Herrn von der Post, der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 08:05 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/bits-bites-worauf-warten-wir-eigentlich-noch-61240738