Ein größerer Abstand ist nicht mehr erwünscht

Seit 37 Jahren tobte der Krieg um die Glaubensfrage: Macht man nach dem Punkt hinter einem Satz ein oder zwei Leerzeichen? Die Verfechter des Abstandhaltens sahen sich im Recht, weil das gängigste Schreibprogramm Word bei zwei Leerzeichen keinen Fehler anzeigte, wiewohl aber, wenn man diese zwischen Wörtern im Satz machte. Doch seit April ist das anders. Microsoft hat ohne Vorwarnung die Abstandsregeln geändert und zwingt die Schreiber zum Zusammenrücken. Ein Aufschrei ging durchs Internet. Man sieht sich bevormundet, weil man ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 02.12.2020 um 05:48 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/ein-groesserer-abstand-ist-nicht-mehr-erwuenscht-86911585