Mit Daten am Handy einen bleibenden Eindruck hinterlassen

Daten am Smartphone spielen in der aktuellen politischen Debatte eine wichtige Rolle. Tipps gegen den Frust mit dem Handy.

Autorenbild

Eine falsch verstandene Datensicherung, der routinemäßige Austausch eines Handys oder ein lustiger Bootsausflug - und schon ist wieder etwas passiert. Ex-ÖBAG-Chef Schmid, Vorarlbergs Landeshauptmann Wallner und Kabinettchef Kloibmüller hätten durch falsche Handhabung ihres Handys beinahe wichtige Daten verloren, die Mitarbeiter retten konnten. Ein paar Tipps:

Sichern Sie die Daten auf Ihrem Handy so oft wie möglich. Alle Hersteller bieten dazu entsprechende Programme an. Dabei werden auch Daten jener Apps mitgesichert, die Sie gar nicht zu sichern glauben: aktuelle ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.05.2022 um 05:17 auf https://www.sn.at/kolumne/bits-und-bites/mit-daten-am-handy-einen-bleibenden-eindruck-hinterlassen-121174084