Salzburg bangt gegen Shkëndija um den Kapitän

Andreas Ulmer musste beim 2:0 gegen Austria Wien mit Wadenproblemen vorzeitig vom Feld.

Autorenbild
Bullenstall Michael Unverdorben
Andreas Ulmer zeigte eine bärenstarke Leistung, ehe er mit Problemen in seinem 250. Pflichtspiel für die Bullen ausgewechselt wurde. SN/GEPA pictures
Andreas Ulmer zeigte eine bärenstarke Leistung, ehe er mit Problemen in seinem 250. Pflichtspiel für die Bullen ausgewechselt wurde.

Die Regenerationsphase nach dem Sieg gegen Austria Wien ist kurz. Bereits heute Mittag steigen Spieler und Betreuer des FC Red Bull Salzburg in den Charterflieger nach Skopje. Im Nationalstadion der mazedonischen Hauptstadt treffen die Bullen am Dienstag (20.15 Uhr, live Puls4) auf Shkëndija Tetovo. Während die Elf von Trainer Marco Rose dank des starken Auftritts am Samstag mit viel Selbstvertrauen nach Mazedonien reist, kam Salzburgs Gegner vor dem Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation beim Ligaauftakt gegen Vizemeister Vardar Skopje über ein 2:2 (0:1) nicht hinaus. Für Shkëndija trafen Besart Ibraimi und Besmir Bojku.

Nicht mit im Flieger sitzt Zlatko Junuzovic, der nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Hinspiel (3:0) gesperrt fehlt. Europacup-Torhüter Alexander Walke ist nach seiner Muskelverletzung zwar wieder fit, hat aber noch Trainingsrückstand und wird in Skopje vermutlich wieder durch Cican Stankovic ersetzt. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Neo-Kapitän Andreas Ulmer. Der Linksverteidiger musste am Samstag im 250. Pflichtspiel für die Bullen wegen Wadenproblemen vorzeitig vom Feld.

Aufgerufen am 20.08.2018 um 12:49 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/salzburg-bangt-gegen-shkendija-um-den-kapitaen-38705692

Kommentare

Schlagzeilen