Strafenkatalog: Leipzig zieht die Zügel an

Autorenbild
Bis hierher und nicht weiter: Leipzig-Trainer Ralf Rangnick. SN/APA (dpa)/Hendrik Schmidt
Bis hierher und nicht weiter: Leipzig-Trainer Ralf Rangnick.

Die Saison ist für RB Leipzig bisher recht holprig verlaufen. Mit Ach und Krach qualifizierten sich die Sachsen unter der Regie von Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick für die Europa-League-Gruppenphase, in der deutschen Bundesliga steht man nach zwei Spieltagen noch ohne Sieg da. Vor dem Red-Bull-Duell mit Salzburg zum Auftakt der Europa League am kommenden Donnerstag hat Rangnick nun die Zügel angezogen. Um mehr Disziplin in die Mannschaft zu bekommen, hat der 60-jährige Fußball-Professor eine Art Glücksrad in der Kabine von RB Leipzig installiert.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 25.09.2018 um 11:11 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/strafenkatalog-leipzig-zieht-die-zuegel-an-40077973