Vor dem Showdown schnauft der Unverzichtbare einmal durch

Autorenbild
Bullenstall Alexander Bischof
ÖFB-Kicker Stefan Lainer ist auch bei den Fans begehrt. SN/GEPA pictures
ÖFB-Kicker Stefan Lainer ist auch bei den Fans begehrt.

Die österreichischen Nationalspieler Stefan Lainer, Torhüter Cican Stankovic, Jungstar Xaver Schlager und Routinier Andreas Ulmer sind nach dem Länderspiel in Nordirland wieder zurück bei Red Bull Salzburg. Bullen-Trainer Marco Rose wird froh sein, dass alle für die nächsten Aufgaben bereit sind. Denn der große Showdown in der Europa League am 29. November gegen RB Leipzig ist bei den Salzburger Fußballfans schon Gesprächsthema Nummer eins. Dabei müssen die Bullen zuvor noch am Samstag beim Topaufsteiger Hartberg bestehen. Alles andere als eine einfache Aufgabe. Denn auf der engen Sportanlage wird es heiß zur Sache gehen. Nicht nur wegen der zu erwartenden hektischen Stimmung, sondern auch deshalb, weil sich die Steirer bestens entwickelt haben.

Einen Lainer, der mit seiner Kampfkraft und Zweikampfstärke in den Länderspielen gegen Bosnien-Herzegowina und Nordirland in der Defensive nichts anbrennen ließ, könnten die Salzburger auch in Hartberg gut gebrauchen. Zwei Mal rackerte Lainer in der Nations League über die gesamte Spielzeit. Dem Unverzichtbaren im Bullen-Dress würde vor dem Topspiel gegen RB Leipzig, in dem es um den vorzeitigen Aufstieg in das Sechzehntelfinale geht, aber eine Pause guttun, um dann gegen das Team von Ralf Rangnick wieder wie gewohnt Vollgas geben zu können.

Aufgerufen am 15.10.2019 um 10:47 auf https://www.sn.at/kolumne/bullenstall/vor-dem-showdown-schnauft-der-unverzichtbare-einmal-durch-61198483

Kommentare

Schlagzeilen