Und plötzlich ist Pause

Autorenbild

Blaue gewellte Linien ziehen sich durch den Kalender und räumen auf. Keine To-do-Liste mehr. Nix muss ich. Zurückgeworfen auf das, was wichtig ist, schau ich aus dem Fenster. Kaum ein Auto ist unterwegs, nur wenige Menschen spazieren auf dem Mönchsberg. Plötzlich sind die Vögel laut. Und ich denke bei mir: Da ist sie. Die Zwangspause für eine oft gehetzte, erschöpfte Gesellschaft, die sonst selten zur Ruhe kommt.

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 09:17 auf https://www.sn.at/kolumne/corona-und-wir/und-ploetzlich-ist-pause-85727290