"Die Schlange": In Asiens Idylle lauert der Tod

Autorenbild
Der mysteriöse „Bikini-Killer“ Charles Sobhraj (Tahar Rahim)  SN/netflix/bbc
Der mysteriöse „Bikini-Killer“ Charles Sobhraj (Tahar Rahim)

Kennen Sie noch Reiseschecks? Die Serie "Die Schlange" auf Netflix entführt in eine Zeit, als dieses Zahlungsmittel noch verbreitet und - wie die Machenschaften des Serienmörders Charles Sobhraj (Tahar Rahim) belegen - vor Missbrauch nicht wirklich sicher war. Willkommen in den 1970er-Jahren, in denen westliche Hippies und andere Rucksacktouristen bevorzugt Asien bereisten. Der "Hippie-Trail" zwischen Thailand, Indien und Nepal lockte mit Naturschönheiten, Möglichkeiten zur Selbsterfahrung und jeder Menge Drogen. Einige dieser lebenslustigen Aussteiger auf Zeit fielen dem mörderischen Psychopathen Sobhraj ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 15.05.2021 um 01:31 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/die-schlange-in-asiens-idylle-lauert-der-tod-102212176