"Heimat Sterne": "Für die Kunst tue ich alles"

Mit Willi Gabalier auf der Suche nach verborgenen Talenten in der Stadt Tamsweg: Der steirische Allrounder zeigt die Vorbereitungen für ein "Superfestl", für das letztlich zu wenig Sendezeit reserviert ist.

Autorenbild
Coole Burschen, die sich an der Dose festhalten: Thomas Morgenstein und Willi Gabalier SN/servus tv/ götzhaber
Coole Burschen, die sich an der Dose festhalten: Thomas Morgenstein und Willi Gabalier

Er ist schon ein wahrer Tausendsassa, der Willi Gabalier: Kunsthistoriker, Antiquitätensammler, Profitänzer, Schlagersänger und jetzt auch noch TV-Moderator.

In der dritten Folge der Talenteshow "Heimat Sterne" auf Servus TV recherchierte der 39-jährige Steirer im Salzburger Lungau nach Kreativen aus unterschiedlichen Sparten. Konkret in Tamsweg, dort, wo Gabalier "rundumadum nix außer Berg'" sieht und wo er sich mit seinem Wohnmobil für einige Zeit einparkt. Lederhose und überaus gepflegtem Bartwuchs stellt er sich rundum vor: "I bin der Willi."

...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.11.2020 um 02:15 auf https://www.sn.at/kolumne/durchgeschaut/heimat-sterne-fuer-die-kunst-tue-ich-alles-95626396