Energieplatz Buchberg

Der Buchberg bei Mattsee ist wie geschaffen für eine stimmungsvolle Wanderung und zum Krafttanken vor dem Jahreswechsel.

SN/wolfgang tonis
Das Aussichtsplatzerl bei der Wallmischkapelle.

Der Buchberg soll ein wahrer Kraftort sein. Auf seiner bewaldeten Gipfelkuppe wurde eine extrem hohe Energiekonzentration gemessen. Auch seine begünstigte Lage sucht seinesgleichen. Da kann es schon vorkommen, dass sich in der Seenlandschaft um Mattsee der Nebel hartnäckig hält, während an der Südseite sonnige Verhältnisse vorherrschen und die klare Sicht ein wahres Aussichtsvergnügen auf 120 Alpengipfel beschert.

Somit bestätigt der "Kleine Berg" die "große Aussicht", für die er bei den Wanderern beliebt ist. Oder sind es doch die positiven Energiefelder, die anziehen? Beides sollte jedenfalls genug Energie für's neue Jahr bringen. Das Wegenetz am Buchberg ist gut ausgeschildert (sechs Themenwege führen sternmäßig auf den Gipfel) und es ergeben sich auch Varianten, wenn man bei Schneelage die entsprechende Ausrüstung dabeihat.

Ein passender Ausgangspunkt liegt beim Parkplatz nahe den Egelseen. Auf der schmalen Buchbergstraße führt die Route über Lehen und an den Häusern des Weilers Voglhütte vorbei bergauf. Kurz danach geht es nach rechts zu einem Parkplatz im Wald und dann links den "Sagenweg" im lichten Wald bergan.

Unmittelbar vor der Wallmischkapelle zweigt noch im Wald der Gipfel-Rundweg zur höchsten Stelle des Buchbergs (801 Meter) rechts ab. Von dem nur knapp unterhalb liegenden Plateau (Aussichtsturm) kann man direkt am "Waldweg" zur Westseite absteigen. Der weitaus genussvollere Abstieg aber führt auf die Südseite wieder zur Wallmischkapelle und von diesem erstklassigen Aussichtspunkt dann zur Häusergruppe von Wallmannsberg hinunter. Am Gasthof Alpenblick vorbei geht es die Anrainerstraße entlang über das Gehöft Gigner bis zu einer Straßengabelung, wo man sich rechts hält. Folgt man der Straße zwei Kehren am Kraftweg in Richtung Hiab hinab, befindet sich bei drei mächtigen Buchen ein weiterer Energieplatz.

Von der vorher erwähnten Straßengabelung führt die Route entlang der Straße am Singerbründl vorbei. Nur wenig später zweigt rechts ein Forstweg in Richtung Voglhütte ab. Eine etwas längere Variante führt über Römersberg und Voglhütte wieder zum Ausgangspunkt hinab.

Jahresausklang
am Buchberg

So kommen Sie hin: Von Salzburg nach Mattsee und weiter über die Köstendorfer Landesstraße in Richtung Neumarkt. Vor der Bushaltestelle Obernberg nach rechts (WW Naturpark Buchberg), gleich danach Parkmöglichkeit.
Gesamt: Zwei Stunden, 200 Höhenmeter, 6,5 Kilometer. (Winter-)Wanderausrüstung.
Karte: f & b WK 391.
Charakter: Themenwege; entschleunigende Wanderung auf Waldwegen und Anrainerstraßen.


Outbrain