Adele ist knödelfrei, Salzburg soll's werden

Autorenbild

In Salzburger Gasthäusern werden Innviertler Knödel angeboten. Serviert werden sie oft von Kellnern mit Migrationshintergrund. In den Küchen stehen manchmal Tiroler oder gar Kärntner. Das ist ein schwer verdauliches multikulturelles Kunterbunt - egal wie köstlich die Knödel sind. Ob Popsängerin Adele Knödel mag, ist unbekannt. Wahrscheinlich isst sie keine mehr. Sie hat vor einiger Zeit abgenommen. Vielleicht wegen ihrer Scheidung. Vielleicht weil es ihr gefällt. Ihre Sache. Oder eben nicht, weil sie durch den millionenfachen Verkauf ihrer Musik weltbekannt ist. ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.10.2021 um 04:35 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/adele-ist-knoedelfrei-salzburg-soll-s-werden-92368120