Angst ist bloß ein Kollateralschaden der Ahnungslosigkeit

Über ein Du, ohne das ja nichts im Leben funktioniert.

Autorenbild

Ohne Du macht das Ich wenig Sinn. Das gilt in fast allen Lebenslagen. Wenn kein Du da ist, das deppert wird, wem sollte man eine auflegen? Wen sollte man lieben oder verantwortlich machen für die Dinge, von denen man ablenken will? Dass mit einem Du alles besser geht, man gar mehr Erfolg hat, haben die Wissenschafter Grant Packard und Jonah Berger herausgefunden. So war's jedenfalls in "Psychological Science" zu lesen. Dieses Journal ist immer wieder eine herrliche Lektüre. Da stehen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.01.2021 um 06:16 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/angst-ist-bloss-ein-kollateralschaden-der-ahnungslosigkeit-84137683