Bei Geisterspielen fehlt das Schmusen

Über das Schwitzen, das aus dem Leben ein Live-Erlebnis machen kann.

Autorenbild

Es ist wie mit dem Schmusen. Wenn du so 15 oder 16 bist, kannst du aus jeder Menge Teenager- oder High-School-Serien auf Netflix wählen zwischen dem E-Learning. Da wird von schicken jungen Menschinnen und Menschen dann verliebt und hintergangen, geschmachtet, dahingeschmolzen, gezickt und geeifersüchtelt und alles. Aber das Zuschauen ist eben nicht das Live-Erlebnis. Davon, dass das Live-Erlebnis sicher nicht zu ersetzen sei, ist ja neuerdings viel die Rede. Es gibt ja keines derzeit. Kinos zu. Theater zu. Auf Konzertwiesen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 25.11.2020 um 12:59 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/bei-geisterspielen-fehlt-das-schmusen-87287074