Ein Hirn mit Ei und ein Personalausweis

Über Momente, in denen klar wird, dass die Zeit rast, alles sterben muss und man idealerweise gar nicht erst versucht, da mitzuhalten.

Autorenbild

Ich esse alles. Grundsätzlich, je nach Gusto, und die Teller füllen sich niemals aus irgendeinem ideologischen Weltverbesserungsansatz. Im Detail passiert es allerdings durchaus, dass es Favoriten gibt. Sollte beides auf der Speisekarte stehen, gewinnt eine fesche gebackene Leber meistens gegen ein Tatar vom Broccoli oder auch gegen eine Auswahl von Hummus verschiedener Geschmacksrichtungen. Das ist freilich gegen den Trend. Der Trend geht um auf Instagram-Bildern. Dort wird eine vegan-vegetarische Wirklichkeit poliert. Da regiert die Kartoffel. Es bestimmen Mais und Kichererbse ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 30.11.2021 um 03:14 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/ein-hirn-mit-ei-und-ein-personalausweis-98057827