Halt doch die Klappe, Alexa

Über moderne Lernhilfe und sprachliche Missverständnisse.

Autorenbild

Es gibt, so lese ich, längst Ansätze, dass Geräte, die unsere ausgesprochenen Wünsche erfüllen, künftig auch auf unsere Gesten oder Mimik reagieren. Da ist Vorsicht geboten. Ein blödes Grinsen entwischt einem flott. Ob so grinsen dann eine adäquate Reaktion auslöst, ist zweifelhaft. Eine geballte Faust, ein an die Stirn getippter Zeigefinger oder ein gestreckter Mittelfinger sollten jedenfalls zum Standardrepertoire gehören. Diese Gesten sagen mehr als tausend oder vier Worte.

"Halt doch die Klappe", hat der Freddie, 17-jähriger Sohn ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:22 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/halt-doch-die-klappe-alexa-71405977