In der Schule daheim für Weihnachten lernen

Über ein Christkind, das nicht kommt, und über Eltern, die ihre Kinder verraten.

Autorenbild

Die Schule hat wieder angefangen. Heißt: Weihnachten naht. Mit Schulanfang bauen sie im Supermarkt vor der Kasse um. Dann türmen sich Lebkuchen und Spekulatius. Kein Tag kann früh genug sein, um fürs Fest zu rüsten. Erst recht heuer, weil ja die weltweiten Nachschubketten beschädigt sind. Das bietet eine gute Gelegenheit, den Kleinen zu erklären, dass selbst das Christkind erdrückt wird zwischen Pandemie und weltweiten Abhängigkeiten der Wirtschaft. Um dafür den Nachwuchs zu schulen, schadet es nicht, ein bisserl Ahnung von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.10.2021 um 01:53 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/in-der-schule-daheim-fuer-weihnachten-lernen-109604401