Schlafe nicht, wenn's im Kreisverkehr rollt

Über die Unmöglichkeit, sich mit einem Buch ins Bett zu legen.

Autorenbild

Vor nicht langer Zeit kam eine Mail des Verlags Hoffmann und Campe. Es wurde in dieser Mail für den Herbst, der in der Buchbranche gerne als "Leseherbst" verkauft wird (wegen des Wetters, schätze ich), nämlich Großes versprochen. Das ist der Zweck solcher Mails. Konzertveranstalter. Literaturhäuser. Galerien. Plattenfirmen. Verlage. Sie alle gehen davon aus, dass sie etwas im kulturellen Angebot haben, das unverzichtbar sei. Für die Mailschreiber stimmt das auch, sonst müssten sie keine Mails schreiben, in denen sie mit Superlativen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 12:07 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/schlafe-nicht-wenn-s-im-kreisverkehr-rollt-77190163