Seit 7.30 Uhr wird Kaffee serviert

Über letzte und erste Gewohnheiten, wenn man irgendwohin zurückkommt.

Autorenbild

Josip war aus seiner Heimatstadt geflohen. Nach sieben Monaten kehrte er zurück. Zuerst ging es ins Café Lav am Marktplatz. Rundherum war seine Heimatstadt Vukovar in den Monaten seiner Abwesenheit ein Trümmerhaufen geworden. Die Häuser waren durchlöchert. Er wusste nicht ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.


Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 02.06.2020 um 09:41 auf https://www.sn.at/kolumne/fliehers-journal/seit-7-30-uhr-wird-kaffee-serviert-87600982