Abschiede

Autorenbild

Im Herbst verabschiedet sich der Sommer. Der Abschied ist farbenfroh, bis die leeren Bäume vor uns stehen. Der Abschied ist gleichzeitig leise, Blätter fallen, die Temperaturen sinken, die Natur wird karger.

Leise scheint auch der Neoliberalismus zu gehen. Wenn man unter Neoliberalismus eine Wirtschaftsordnung versteht, die auf einen minimalen Staat und minimale Eingriffe in die Geschehen des Marktes setzt, so wirkt dieses Denken weniger und weniger tragfähig. Staatliche Unterstützungssysteme werden in der Krise eingesetzt, um Menschen und Betriebe ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 04.12.2020 um 01:35 auf https://www.sn.at/kolumne/gastkommentar/gastkommentar-abschiede-94815748