Nudeln und ihre Formen

Wer hat sie erfunden? Die Chinesen oder doch die Italiener? Fix ist, es gibt unzählige Formen.

Autorenbild
Die Milch macht die Dampfnudeln süß und saftig!  SN/essl
Die Milch macht die Dampfnudeln süß und saftig!

Bei Ausgrabungen am Gelben Fluss in China wurde eine 4000 Jahre alte Schale mit Nudeln entdeckt. Die spaghettiähnlichen Nudeln waren aus Gerstenmehl bereitet, 50 Zentimeter lang und etwa drei Millimeter breit. Das ist der bisher älteste Fund einer Nudelspeise.

Nudelartige Gerichte sind im Grunde recht einfach herzustellen. Dazu braucht man nur gemahlenes, kleberhaltiges Getreide und Wasser. Doch keine Nudel ohne Kochtopf! Bei uns im europäischen Raum wurde zum Kochen geeignetes keramisches Geschirr schon seit dem Neolithikum vor etwa ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 07:24 auf https://www.sn.at/kolumne/gerichte-mit-geschichte/nudeln-und-ihre-formen-87215707