Alles unter Kontrolle? Über eine Frage, die obsolet geworden ist

Andere Überfahren, Wortführer sein, richtig gut poltern können: Lange konnte man damit gut Chef sein. Das gilt zunehmend weniger..

Autorenbild

Demut, genau das ist es. Man darf es nicht so nennen, weil der Begriff nicht in die Erfolgssprache der Geschäftswelt passt. Doch immer häufiger ist in Diskussionen mit Vorständen und Geschäftsführern eine Bereitschaft zu erkennen, den enormen Wandel, der stattfindet, anzuerkennen statt ihn wie früher zu leugnen. Es wird nicht mehr behauptet, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben und genau zu wissen, wo es langgeht, sondern es werden Zweifel und Fragen geäußert: "Werden wir unsere Produkte morgen noch verkaufen können? Werden unsere Märkte noch existieren?"

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 15.12.2018 um 05:25 auf https://www.sn.at/kolumne/gewagt-gewonnen/alles-unter-kontrolle-ueber-eine-frage-die-obsolet-geworden-ist-20534395