Das Jahr beginnt mit einer Pause: Ein Ausnahmezustand

Kein Telefon klingelt, keine E-Mails machen Stress: Mit dieser herrlichen Stille ist es jetzt wieder vorbei. Bis Weihnachten 2019?

Autorenbild

Die zwei Wochen zwischen Weihnachten und Dreikönig sind die einzigen im Jahr, in denen man ohne schlechtes Gewissen urlauben kann. Es gibt eine kollektive Pause, in der es opportun ist, sich nur dem Privaten zu widmen. Das hat den großen Vorteil, dass niemand Angst haben muss, etwas zu versäumen, während er offline ist und wirklich nichts arbeitet. Über Weihnachten und Neujahr braucht auch niemand zu fürchten, bei der Rückkehr überquellende E-Mail-Fächer und ellenlange To-do-
Listen vorzufinden. Es ist ja auch niemand sonst da, der Arbeit verursachen könnte.

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 24.01.2019 um 07:12 auf https://www.sn.at/kolumne/gewagt-gewonnen/das-jahr-beginnt-mit-einer-pause-ein-ausnahmezustand-63812458