Nur die Idioten bleiben daheim. Kluge setzen den ersten Schritt

Aufmachen statt Abschotten: In unternehmerische Vorleistung gehen und den Rahmen neu setzen, das hilft.

Wissen Sie, wie im antiken Griechenland Personen genannt wurden, die nur daheim geblieben sind und sich nicht am öffentlichen Leben beteiligten? Idiotes. Das sollte man in einer Zeit der verordneten Vereinzelung, in der soziale Kontakte als potenziell gefährlich empfunden werden und viele offensichtlich leutescheu wurden (zu sehen an mäßig besuchten Veranstaltungen), nicht vergessen. Als soziale Typenbezeichnung für Privatmenschen hat zwar das Wort wenig mit dem heutigen Idioten zu tun. Der Rückzug in die kleinstmögliche soziale Zelle aus Freunden, Familie und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 17.01.2022 um 07:50 auf https://www.sn.at/kolumne/gewagt-gewonnen/nur-die-idioten-bleiben-daheim-kluge-setzen-den-ersten-schritt-111557413