Transferticker: Wer will fleißige Handwerker seh'n?

Was hat die alte Dame mit dem alten Herrn vor? Trägt der Teufel neuerdings Prado? Und was wurde eigentlich aus Christopher Knetts Zopf?

Autorenbild
Hauptsache Sport Gerhard Öhlinger
Joao Felix.  SN/AP
Joao Felix.

Gigi Buffon kehrt zurück zu Juventus Turin. Mit 41 Jahren. Irgendwie so wie der Sohn, der zur Mamma zurückkehrt, nachdem es mit der Liebsten aus ist. "Ich komme zurück, weil du die Einladung einer Dame nicht ablehnen kannst", war die Begründung der Torhüterlegende. Und ein Medizincheck macht für einen älteren Herrn im Pensionistenalter einmal wirklich Sinn.

Schlappe 126 Millionen Euro fließen für Joao Felix von Atletico Madrid an Benfica Lissabon. Wo geht ein Neuer in Madrid als Erstes hin? Natürlich in den Prado, wo der 19-jährige Zahnspangenträger (2017 unter den Youth-League-Finalverlierern gegen Red Bull Salzburg) vor Velazquez' Gemälde "Die Hoffräulein" posiert. Weil die abgebildeten Damen ähnlich jung wie der hochbegabte Kicker sind? Oder irrtümlich, weil er eigentlich statt in den Prado zu Prada wollte?

Christopher Knett verlässt Wacker Innsbruck in Richtung Griechenland. Nicht zum Badeurlaub, sondern um beim dortigen Erstligisten Panetolikos das Tor zu hüten. Glücklicherweise bereits abgeschnitten wurde dieser alte Zopf.

Joao Felix.  SN/gepa
Joao Felix.

Transfer-Schlagzeilen, die beim Lesen erst einmal verwirren: "Nürnberg verpflichtet Handwerker". Tropft eine Dusche am Trainingsgelände? Springt der Rasenmäher des Platzwartes nicht mehr an? Dann erst der Moment der Erkenntnis: Tim Handwerker ist Linksverteidiger und war bisher beim 1. FC Köln engagiert. Aber er darf gern einmal den Hammer auspacken.

Aufgerufen am 21.07.2019 um 02:44 auf https://www.sn.at/kolumne/hauptsache-sport/transferticker-wer-will-fleissige-handwerker-seh-n-72973894

Schlagzeilen