In Kitzbühel ist allen das Lachen vergangen

Die große Party in Kitzbühel ist heuer schon vorbei, noch ehe sie begonnen hat. Die Stimmung ist nahe am Tiefpunkt.

Autorenbild
Das Leben in Kitzbühel 2022. SN/smejkal
Das Leben in Kitzbühel 2022.

Seit Jahren kämpfen Epidemiologen und Virologen gegen das Coronavirus - just am Hahnenkamm-Wochenende scheint ein wissenschaftlicher Durchbruch gelungen. Denn die Tiroler Behörden haben das Virus als Langschläfer enttarnt - anders ist der Hinweis, dass in der Kitzbüheler Innenstadt von zehn Uhr vormittags bis drei Uhr früh Maskenpflicht herrscht, nicht zu interpretieren …

Doch Spaß beiseite - in Kitzbühel ist niemandem mehr zum Lachen zumute. Eine Inzidenz von über 3600, eine auf 22 Uhr vorgezogene Sperrstunde, alle Partys und ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.05.2022 um 04:00 auf https://www.sn.at/kolumne/im-skizirkus/in-kitzbuehel-ist-allen-das-lachen-vergangen-115736389