Schladming-Anekdoten mit Raich, Tomba und einer Stripperin

Die besten Ideen entspringen oftmals nicht dem Marketing, sondern aus der Not. So auch vor 25 Jahren, als man im Weltcup vor der WM in Sestriere noch einen Slalom im Programm unterbringen wollte. Schladming bewarb sich mit einem Nachtslalom, doch die Steirer waren bei den Ski-Granden in Ungnade gefallen, weil man jahrelang einen Nachtslalom für die (mittlerweile verblichene) US-Profitour ausgerichtet hatte. Das Rennen sollte daher nach Saalbach gehen, doch Bartl Gensbichlers Antwort (laut Peter Schröcksnadel): "Mit einem Laterndl-Rennen kannst dich ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 07:59 auf https://www.sn.at/kolumne/im-skizirkus/schladming-anekdoten-mit-raich-tomba-und-einer-stripperin-116046727