Von der Idee einer neuen Weltcup-Serie

Zauchensee könnte künftig Teil eines "Grand Slam" unter den Abfahrts-Klassikern sein.

Autorenbild
Michael Walchhofer gibt der Idee eine Chance. SN/mor
Michael Walchhofer gibt der Idee eine Chance.

Obwohl Lara Gut-Behrami im Super G den für sie enttäuschenden zehnten Platz belegte, durfte sich die Abfahrtssiegerin am Sonntag über einen weiteren Sieg freuen. Die Schweizerin gewann in Zauchensee die Wochenend-Gesamtwertung, für die beide Rennen addiert werden, 23 Hundertstel vor

Federica Brignone und damit eine Woche Sommerurlaub in St. Anton. Es ist dies eine Kooperation der beiden Orte, die sich jährlich als Weltcupveranstalter abwechseln. Und möglicherweise der Anfang von größeren Marketingstrategien im Weltcup. Eine Gesamtwertung aus dem Nachtslalom ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.05.2022 um 09:11 auf https://www.sn.at/kolumne/im-skizirkus/von-der-idee-einer-neuen-weltcup-serie-115632211