"Weil das eine Abfahrt für Skifahrer ist"

Warum fühlen sich die italienischen Abfahrer auf der Österreicher-Abfahrt am Hahnenkamm so wohl?

Autorenbild
Im Skizirkus Michael Smejkal
Der Italiener Christof Innerhofer war am ersten Trainingstag in Kitzbühel der Schnellste. SN/GEPA pictures
Der Italiener Christof Innerhofer war am ersten Trainingstag in Kitzbühel der Schnellste.

Nur zwei Mal wurde in den letzten Jahren die Streif in Originallänge gefahren - und beide Male hieß der Sieger Dominik Paris (2013, 2017). Dazwischen gewann sein engerer Landsmann Peter Fill und für Christof Innerhofer war Rang drei im Vorjahr das Saison-Highlight vor seiner Verletzung. Man sieht: Das wahre Heimrennen der Südtiroler liegt nicht im beschaulichen Grödnertal, sondern im Norden Tirols. "Ja, es schaut ganz so aus", sagte Innerhofer, der sich Dienstag gleich über eine Trainingsbestzeit freuen durfte.

Paris hat aber seine ganz eigene Erklärung, warum es für die Italiener auf der Streif seit Jahren so gut läuft. "Das ist eine Strecke für Skifahrer, nicht für Gleiter", meinte Paris. Je länger die Strecke sei, desto mehr seien auch die Läufer gefordert. "Hier gewinnt nur ein kompletter Abfahrer, einer, der alles beherrscht." Für Innerhofer ist der Heavy-Metal-Fan Paris auch heuer der Favorit auf den Sieg. "Ich glaube, es gibt keinen Fahrer, der sich so mit der Streif beschäftigt hat und beschäftigt wie er." Das kam auch Innerhofer vor dem ersten Training zugute. "Er hat mir vorher im Videostudium ein paar Tipps gegeben, die wirklich helfen und auf die ich nicht gekommen wäre."

Innerhofers Rennvorbereitung führte ihn wie üblich zuerst zum Physiotherapeuten nach Schliersee, wo er sein seit Jahren lädiertes Kreuz auf die härteste Abfahrt des Winters "vorbehandeln" ließ. Auch für einige andere ist Kitzbühel an der Schmerzgrenze. Matthias Mayer wollte nach dem Sprung in die Mausefalle schon abschwingen. "Ich dachte, jetzt hat es mich im Kreuz, aber es ist dann doch gegangen." Carlo Janka gab schon nach der Besichtigung w. o. "Die Strecke hier ist nichts für mein Knie."

Aufgerufen am 15.08.2018 um 08:43 auf https://www.sn.at/kolumne/im-skizirkus/weil-das-eine-abfahrt-fuer-skifahrer-ist-23027569

Schlagzeilen