Das atomare Rätsel

Autorenbild

Ist den Staats- und Regierungschefs in Paris, Warschau, Rom, Bukarest oder Prag jeder Rest wirtschaftlicher Vernunft abhandengekommen? Ausgerechnet ihnen, die bei jeder Gelegenheit auf die Belastungen der Bürger hinweisen, ist es plötzlich egal, Steuergeld in die für die Bevölkerung mit Abstand teuerste Energieform zu stecken?

Nuklearstrom ist von 2010 bis 202o um ein Drittel teurer geworden, Solarstrom dagegen um 90 Prozent billiger und Windstrom um 70 Prozent. Das errechnete die US-Bank Lazard.

Derzeit kostet laut Internationaler ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 20.05.2022 um 03:34 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/das-atomare-raetsel-115731235