Dumm wie Trump

Der amerikanische Präsident will die USA schützen: Durch den Ausstieg aus der Kilmapolitik.

Autorenbild

Wieder einmal purzelten die Rekorde. Großbritannien meldete mit 38,7 Grad Celsius den heißesten je gemessenen Tag. Paris schloss sich mit 42,6 Grad an. In Norwegen meldeten die Meteorologen "tropische Nächte". In Sibirien und anderen Gebieten der Arktis brennen Millionen Hektar Wald. Hitzewellen und Trockenheit hatten Anfang des Sommers Südasien und den Mittleren Osten im Griff. Spätestens wenn die Hurrikansaison naht, wird es wieder spektakulär die USA erwischen.

Deren Präsident, ein mäßig erfolgreicher Immobilienspekulant namens Donald Trump, will dagegen ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.10.2020 um 05:51 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/dumm-wie-trump-74271496