Höchste Zeit zum Umdenken

Angesichts des Klimawandels im Alpenraum sollte man besser nicht so tun, als wären trostlose Bänder aus Kunstschnee nur "eine vorübergehende Sache". Doch es scheint, dass im Skitourismus ungerührt in eine Zukunft investiert wird, die längst der Vergangenheit angehört. Damit treibt man Familien in den Ruin. Damit ruiniert man die Natur, von der man ja eigentlich profitieren will. Damit vertreibt man Gäste, auf die man zählt. Klimaexperten sagten das schon vor Jahren vorher und sind damals verunglimpft worden. Die Chancen sind ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 11:22 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/hoechste-zeit-zum-umdenken-31549993