Nicht aufregen

Warum Beschwichtigungshofräte auch heute noch gefragt sind.

Autorenbild

Eine gute alte österreichische Eigenheit ist die Position des Beschwichtigungshofrats. Ein Beschwichtigungshofrat ist ein Hofrat, mithin eine mit Autorität und Sachkenntnis ausgestattete Persönlichkeit, der aufgeregte Leute beruhigen soll.

Angeblich soll diese Einrichtung aus k. u. k Zeiten stammen, und damals gab es ja viele Gründe, sich aufzuregen und zu sorgen, einen Weltkrieg zum Beispiel oder bittere Armut oder den Verlust eines ganzen Kaiserreichs.

Beschwichtigungshofräte hatten viel zu tun. Das haben die heutigen auch, etwa die von ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.10.2020 um 01:02 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/nicht-aufregen-83686435