Schnell sieht einer alt aus

Seit den Europawahlen kommt keine Partei mehr am Klimaschutz vorbei.

Autorenbild

Erst wurden sie belächelt. Dann gönnerhaft gelobt. Letztlich erreichten sie Kult-Status - und halfen entscheidend mit, dem EU-Parlament Beine zu machen. Die Rede ist von Hunderttausenden jungen Leuten, die freitags lieber mehr Klimaschutz fordern als in die Schule gehen.

Erst kam im Sommer 2018 die 16-jährige Greta Thunberg als einsame Aktivistin vor dem Parlament in Stockholm. Immer mehr junge Menschen schlossen sich an, in Deutschland, Belgien, Großbritannien, auch in Österreich. Sie haben eine Lawine losgetreten, die Europas Politik ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 12:28 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/schnell-sieht-einer-alt-aus-70947178