Über den Atlantik

Greta Thunberg geht offline. Einfach so. Weil sie reist.

Autorenbild

Greta Thunberg ist rechtzeitig angekommen. Am Mittwoch legte der Katamaran "Vagabond", auf dem sie als Gast über den Atlantik gesegelt ist, in Lissabon an. Dem geplanten Besuch des UNO-Gipfels in Madrid steht nichts im Weg.

Thunberg fliegt nicht. Sie will Emissionen vermeiden. Auch hinüber nach Amerika ist sie auf einer Yacht gelangt. Der Rückweg war beschwerlicher. Im Winter ist der Nordatlantik alles andere als freundlich. Drei Wochen dauerte die Überfahrt, hohe Wellen und stürmische Winde inklusive. Ganz schön ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 26.01.2021 um 01:56 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/ueber-den-atlantik-80238073