Von wegen Kohleausstieg

Autorenbild

Die frisch vom Konzern Siemens abgespaltene Siemens Energy ist ins Visier von Fridays for Future geraten. Grund ist ein Kohleprojekt in Indonesien. Gemeinsam mit einem südkoreanischen Anlagenbauer sollen zwei Kraftwerksblöcke in einem großen Kohlemeiler auf der Insel Java ausgetauscht werden. Siemens stellt die Turbinen. Ab 2024 sollen die neuen Maschinen mit zwei Gigawatt Leistung in Betrieb gehen.

Siemens hat, wie mittlerweile fast alle großen Konzerne, hehre Nachhaltigkeitsziele. Bis 2030 will das Unternehmen klimaneutral werden. Aus der Kohle will ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:42 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/von-wegen-kohleausstieg-92942812