VW-Spitze macht kehrt

Autorenbild

Schon richtig: Das Pilotprojekt auf der griechischen Insel Astypalea - siehe nebenstehende Geschichte - ist vorerst einmal ein Marketingcoup. Der vom Dieselskandal immer noch schwer angeschlagene Volkswagen-Konzern kann nichts besser brauchen als das. Man wird genau beobachten müssen, ob der feierlichen Absichtserklärung von VW-Chef Herbert Diess und der Regierung in Athen auch Taten folgen.

Doch beide Partner verdienen Vorschusslorbeeren. Die Idee kommt von kreativen griechischen Köpfen und fand bei Volkswagen anscheinend umgehend Gehör. Diess, der Konzernführer, will das ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.11.2020 um 07:44 auf https://www.sn.at/kolumne/klimablog/vw-spitze-macht-kehrt-95530822