Der Irrglaube, kein "ü" sagen zu können

Autorenbild

Als Reaktion auf die Kolumne "Herr Franz geht gern spazieren" kamen einige Mails. Inhaltlich ging es um neue Bauformen, den möglichen Verlust von Identität und den Umstand, dass es im Pinzgauer Dialekt eine große Fülle von Ausdrücken für das Wort "gehen" gibt. Lieber Hr. Bayer! Herzliche Gratulation zu Ihrem Artikel. Ich möchte noch hinzufügen, dass die gedruckten Fotos ja quasi noch die kreativen Bauten zeigen. Bei uns in St. Johann im Pongau sind eigentlich alle neuen Bauvorhaben und bereits verwirklichte ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.04.2021 um 10:24 auf https://www.sn.at/kolumne/lokalpatriot/der-irrglaube-kein-ue-sagen-zu-koennen-101732611