Zum nahen Ableben von Sumsi & Sparefroh

In 30 Tagen ist Weltspartag. Unsere Enkel werden ihn wohl nicht mehr kennen.

Autorenbild

Das Artensterben geht weiter. Viele Tierarten sind bedroht. Jetzt auch noch sie! Sumsi, die Sparbiene. Sie röchelt bereits. Und ihr Spezi, dieser Sparefroh, ist auch schon ganz zaundürr. Kommt Hilfe? In
30 Tagen wäre doch Weltspartag. Na ja, eigentlich ist das ein Anlass zum Weinen.

Denn was mir meine geliebte Frau Lehrerin Wallinger in der Volksschule beigebracht hat, gilt nicht mehr. Nämlich, dass Sparen klug ist. Nicht nur, wenn es ums Geld angeht. Auch sonst im Leben. "Weniger ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 24.10.2020 um 09:34 auf https://www.sn.at/kolumne/lokalpatriot/zum-nahen-ableben-von-sumsi-sparefroh-76992871