Börsencrash 1929: Der Auftakt zur globalen Katastrophe

Vor 90 Jahren erlebte die New Yorker Börse ihre schwärzesten Tage. Es folgte die tiefste Wirtschaftskrise aller Zeiten. 2008 schien sich die Geschichte zu wiederholen, diesmal wurde der Absturz verhindert. Wie sicher sind wir 2019?

Autorenbild
In den 1920er-Jahren wollten viele an der Börse reich werden.  SN/ap
In den 1920er-Jahren wollten viele an der Börse reich werden.

Als Präsident Calvin Coolidge im Dezember 1928 vor dem Kongress auftrat, zeichnete er ein Bild der USA, das besser nicht sein konnte. In der Welt herrsche Frieden, man erlebe eine Rekordphase des Wohlstands. Man könne die Gegenwart mit Zufriedenheit betrachten und der Zukunft mit Optimismus entgegensehen. Tatsächlich hatten die USA Jahre wirtschaftlichen Aufstiegs hinter sich, der die Menschen die Schrecken des Ersten Weltkriegs überwinden ließ. Der technische Fortschritt verhalf zu einem angenehmen Leben, Innovationen wie Radio oder Flugzeug vermittelten, dass ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2021 um 03:38 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/boersencrash-1929-der-auftakt-zur-globalen-katastrophe-78189397