Chinesische Matratzen, deutsche Bierfässer und (k)eine Mauer

Zölle sind eine andere Art, zwischen Volkswirtschaften Mauern aufzubauen. Auf Dauer lassen sich Menschen aber davon nicht aufhalten.

Autorenbild

"Wir werden eine große, schöne Mauer bauen." Es ist nur eines der vielen Versprechen von US-Präsident Donald Trump, die ihrer Umsetzung harren. Nicht, dass es ein Unglück wäre, dass die Mauer an der Grenze zu Mexiko noch nicht steht. Überhaupt nicht. Trump lässt aber keinen Zweifel daran, dass er eine Mauer bauen will. Nun, vielleicht wird es keine Mauer mehr, sondern eine befestigte Grenze aus Beton und Metall, also eher ein Zaun. Vielleicht wird es auch gar nichts, weil der ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:39 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/chinesische-matratzen-deutsche-bierfaesser-und-keine-mauer-71091580