Pandemien töten Menschen, aber die Wirtschaft überlebt

Seuchen reißen tiefe Löcher in die Gesellschaft. Aber sie waren immer auch Anlass für einen Aufbruch - nicht zuletzt in der Wirtschaft.

Autorenbild

Der Kampf gegen das Coronavirus hält Politik und Bürger weltweit in Bann. In die Erleichterung über die sanfte Lockerung der sozialen Isolation und das allmähliche Hochfahren der Wirtschaft mischt sich die bange Frage, wie es nach dem Überwinden der Coronapandemie weitergehen könnte. Die Geschichte der Seuchen gibt einige Fingerzeige, wiewohl sich historische Entwicklungen nicht eins zu eins ins Heute übertragen lassen. Nehmen wir die Pest, die sich im Mittelalter ihren Weg von China in den Westen bahnte. Der Schwarze Tod ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 05.12.2020 um 10:24 auf https://www.sn.at/kolumne/marktplatz/pandemien-toeten-menschen-aber-die-wirtschaft-ueberlebt-86678638